Sonntag, 10. Oktober 2010

Marzipan-Käsekuchen

So, da bin ich wieder.
Vielleicht ist es euch schon aufgefallen; aber eigentlich backe ich immer am Wochenende, denn unter der Woche ist es mir neben der Schule einfach zu stressig.
Jedenfalls kommen so gut wie jeden Sonntag meine große Schwester (20 Jahre) und ihr Freund zu Besuch, und da gibt es dann jedes Mal Kuchen. (Es hat ihnen immer geschmeckt!) ;)
Und auf die Frage, was sie sich nächste Woche für einen Kuchen wünschen, haben sie geantwortet: Einen Käsekuchen  oder irgendetwas mit Marzipan. Und jetzt habe ich auf einer meiner Lieblingsseiten im Internet   (chefkoch.de)  ein Rezept für einen 
Marzipan-Käsekuchen gefunden.

Was für ein Zufall - Quelle coïncidence! ;)


Das hier ist der Link für das Rezept;  Marzipan-Käsekuchen

 Und das ist meine Version davon:

Zutaten (Teig): 
  • 100g Butter,
  • 250g Mehl,
  • 75g Zucker,
  • 1 Ei,
  • 1 Prise Salz 

 

Die Butter etwas kleinschneiden und mit dem Zucker, Mehl, Salz und dem Ei zu einem Teig verkneten. 


Dann in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten lang ab in den Kühlschrank.

Dann eine gefettete Springform mit dem Teig auslegen und wieder kaltstellen.

Zutaten (Füllung) :
  • 100g Butter,
  • 150g Zucker,
  • 1 Päckchen Vanillezucker,
  • 3 Eier,
  • 750g (Mager-) Quark,
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver,
  • geriebene Schale von 1 Orange
  • 300g Marzipan,
  • 70g Puderzucker,
  • 1 Eigelb

Die Butter, den Zucker und den Vanillezucker cremig rühren.


2 Eier trennen.

1 Ei und die beiden Eigelbe nacheinander unterrühren.

 Dann den Quark, das Puddingpulver und die Orangenschale unterühren.



Dann das Eiweiß steif schlagen und unter die Masse heben.


 

 Das ganze in die Form mit dem Teig füllen und im 150 Grad vorgeheizten Backofen ca. 50 Minuten backen.



Das Marzipan mit dem Puderzucker verkneten, dünn ausrollen und in längliche Streifen schneiden. (Ich nehme einen Pizzaroller ;)) Dann als Gitter auf den Kuchen legen.
    

 Dann mit 1 Eigelb bestreichen und den Kuchen noch etwa 20 Minuten weiterbacken.


Und ganz wichtig: Komplett abkühlen lassen bevor man ihn aus der Form nimmt. Sonst zerläuft er. - Et voilà;


Bon appétit! ;)


xx, Jana

Kommentare:

  1. oh my lord this looks delicious!! please add a google translator to your blog! :) xo

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja lustig. Was ein glücklicher Zufall.
    Und holy cow sieht das lecker aus!;) Ich finde es wirklich herzallerliebst wieviel Mühe du dir immer bei den Bildern gibst. Die Uhr ist echt zu süß!:)
    Also wirklich: trés délicieuse! Ich freue mich schon auf nächstes Wochenende. Küsschen, Alice

    AntwortenLöschen
  3. sieht lecker aus :)

    Daaaankee <333 das ist echt total lieb von dir <3<3
    das freut mich,das du das findest :)
    ja ich hab das wirklich gezeichnet
    vielen dank ;**

    xx

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht aber suuuuuuuuuuuperrrrrrrrrr lecker! Gratuliere.Wünsche Dir eine schöne Woche!

    AntwortenLöschen
  5. Marzipan und käsekuchen? Es sieht köstlich aus! Danke für Ihren Besuch meines Blogs!

    XO

    AntwortenLöschen
  6. Dankeschön für deinen super lieben Kommentar! Ich freue mich riesig. :-D Ich finde es wahnsinnig toll, dass du so gut backen kannst.

    AntwortenLöschen
  7. Oh man, that looks delicious! x

    AntwortenLöschen
  8. mmmmmmmmm lecker!!!
    Sieht der gut aus.

    xoxo
    noli

    AntwortenLöschen
  9. Oh how delicious that would be! Thanks for your comment on my blog; I'm only too happy to come and explore yours. I only wish I could read about this beautiful baked good!

    AntwortenLöschen
  10. Käsekuchen gefällt mir nicht, aber dein sieht lecker aus!
    und ich liebe die kleine Uhr, die du gezeichnet hast :o)

    AntwortenLöschen
  11. OOOOH das sieht alles sooo lecker aus!!! Kriege wieder HUNGAAA!!! Vielen dank fürs folgen! Ich folg dir jetzt auch :-) So schöne Fotos!!! Jetzt will ich auch backen!!!!!


    xxx
    Mari

    http://mashed-up-buzz.blogspot.com/

    AntwortenLöschen